Geld verdienen mit Nischenseiten und Amazon

Aus aktuellem Anlass sehe ich mich veranlasst, heute mal wieder ein Video zu veröffentlichen – direkt aus meinem Account im Amazon-PartnerNet. Warum? Nun ja, jeder Mensch sollte sich Ziele setzen, um sich selbst zu motivieren. Es sollten allerdings schon realistische Ziele sein. Ziele, die kaum zu erreichen sind, demotivieren eher. Jeder kennt das unangenehme Gefühl, das einen überkommt, wenn man etwas nicht erreicht, das man sich ganz fest vorgenommen hatte.

Genau so erging es mir Ende des vergangenen Jahres: ein Ziel, das ich mir gesetzt hatte, hatte ich noch nicht erreicht. Frustriert war ich aber trotzdem nicht, denn ich stand kurz vor dem Erreichen des Ziels – ich wusste, es würde gar nicht mehr lange dauern. Letzten Endes bewahrheitete sich meine Prognose tatsächlich nur einen Monat später, also Ende Januar. Und das war logischerweise extrem motivierend! Welches mein Ziel war? Das folgende Video zeigt es.

Geld verdienen mit Amazon – meine Einnahmen im Januar 2016

[Anm.: Das Video bitte im großen Vollbildmodus (HD) ansehen!]

Sie sehen, es ist also durchaus möglich, mit Amazon gutes Geld im Internet zu verdienen. Nicht von heute auf morgen, denn es braucht seine Zeit, aber wenn man fleißig ist, kommt der Erfolg von ganz alleine. Ich kann Ihnen also Folgendes aufrichtig empfehlen:

Machen Sie mit! Werden Sie Amazon-Werbepartner!

Azon-Profi Facebook-Gruppe
Keywordspion
Über Azon-Profi 42 Artikel
Mein Name ist Rainer - ich lebe seit 2009 in Lünen (NRW). Das Thema dieses Blogs: "Geld verdienen mit Amazon". Gerne gebe ich Ihnen den ein oder anderen Tipp und berichte über meine Erfahrungen.

25 Kommentare zu Geld verdienen mit Nischenseiten und Amazon

  1. Hey Rainer,

    bin auf deine Seite durch eine Facebookgruppe aufmerksam geworden.

    Werd hier mal etwas lesen. 🙂

    Ich wünsch dir was!

    Gruß, Daidi

  2. Hi Rainer,

    über den Kommentar bei Peer gefunden und in den Feedreader gepackt. Mit etwas Zeit stöbere ich demnächst auch mal zurück und hoffe, ein paar Ideenanstöße zu bekommen, wie man auf solche Amazonzahlen kommt (wo ich mit über 100 EUR derzeit mich ja schon freue, da die monetären Kosten gedeckt sind).

    • Hallo Hubert,

      einen hübschen Blog hast Du da! Gefällt mir… 🙂

      Über 100 Euro pro Monat? Na, das ist doch besser als nichts! Das deckt die Hostingkosten ja um ein Vielfaches…

      Rainer

  3. Endlich ein neuer Beitrag :-).

    Traumhafte Einnahmen, davon träumt doch jeder.

    Ich starte demnächst auch eine Nischenseite. Mal schauen, wie es sich entwickelt. Großes Lob zur Facebookgruppe, da bekommt man wirklich schnelle Hilfe.

    LG

  4. Hallo Rainer,

    Gratulation zum verdienten Erfolg. Ich habe in Ihrem Blog geblättert, jedoch keinen Hinweis darüber entdeckt, ob und wie Sie Linkbuilding betreiben.

    Ich nehme an, dass Sie Ihre Projekte nicht nur durch Content, sowie Bloggeramt und Co. voran bringen? Wäre klasse, wenn Sie dazu ein Paar Worte verlieren würden.

    Danke und viel Erfolg weiterhin,

    Max

  5. Sehr klar und ehrlich gezeigt. Und da steckt wirklich eine Menge Arbeit hinter, bei der man manchmal gar nicht weiß, ob sie Früchte trägt. Bei dem monatlichen Betrag kannst Du auf jeden Fall stolz auf Dich sein. *Daumen hoch*

    Eine Anmerkung muss ich allerdings loswerden: Amazon ist dafür bekannt, kundenfreundlich, aber nicht partnerfreundlich zu reagieren. Die klicken auch unemotional einfach mal gern den Stopp-Button, wenn es denen zu bunt wird. Daher sollte man sich nicht zu 100% auf Amazon verlassen, sondern nach und auch nach andere Affiliate-Wege gehen. Ich habe den Weg schon bei 1500€ eingeschlagen. Bei Dir ist es auch höchste Zeit. 🙂

    Viele Grüße und trotzdem weiterhin so viel Erfolg,

    Lars Pilawski

  6. Hallo Rainer,

    bin beim Schmökern über deinen Blog gestolpert. Und ich denke, hier schau ich öfter mal rein. Zuallererst ich bin ein blutiger Anfänger und gerade dabei, mich weiterzubilden und ein Affiliate-Geschäft aufzubauen. Allerdings nicht gezielt über Amazon, sondern auch über andere Partner, je nach Nische natürlich.

    Was mir auch sehr gut gefällt, das ist Deine sehr umfassende persönliche Geschichte und auch Deine direkten Worte. Denn Dein Werdegang ist meinem sehr ähnlich, wobei ich ihn nicht so detailliert beschrieben habe.

    Ich bin gerne bereit, dazu zu lernen und würde mich freuen, wenn Du Dir auch mal meinen ersten ernstgemeinten Blog anschaust.

    Wie schon erwähnt ist das Ganze noch im Aufbau, aber vielleicht kannst Du mir ja mal Deinen ersten Eindruck schildern. Ich freu mich auch sehr, dass Du dein Ziel erreicht hast. Mach bitte weiter so, denn Du hast mich persönlich auch wieder stark motiviert. Danke, Bernd

  7. Hallo Rainer,

    meinen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis! Verrrätst Du denn, mit wievielen Seiten du dieses erzielt hast?

    Viele Grüße,

    Fabi

  8. Schönen Guten Tag, Rainer!

    Bin gerade auf Deine Seite gestoßen. Habe auch vor ein paar Monaten mit Nischenseiten angefangen und ich kann Dir echt nur ein dickes Danke aussprechen! Super Infos bisher. Hätte ich das mal bei meiner ersten Nischenseite gewusst! Haha!

    Bin wirklich am Überlegen über Dein Coaching. Sehr verlockend!

    Vielen Dank nochmal!

    • Hallo Torben,

      herzlichen Dank für Deinen Kommentar.

      Deinen Link im Text habe ich entfernt. Ein Backlink (in der URL-Angabe) reicht ja, nicht wahr? 😉

      Falls Du Dich wirklich zu einem Coaching entscheiden solltest, werde ich mich freuen. Aber ich bezweifle es, da ich denke, dass es Dir in erster Linie um den Link ging. 😛

      Schöne Grüße und nichts für ungut,

      Rainer

  9. Wahnsinn, wie viel du damit verdienst, Rainer ! Bin echt total motiviert, weiter zu machen, wenn ich das so sehe.

    Ich hoffe, dass ich mit meiner Seite auch so weit komme. Da sich die Seite im Erotik-Bereich befindet, kann ich keine Pressemitteilungen über Portale veröffentlichen. Hast du hier vielleicht einen Tipp für mich?

    Vielen lieben Dank und viel Erfolg weiterhin!

    • Hallo Thorsten,

      mit Deiner verlinkten Webseite verstößt Du in mindestens EINEM wichtigen Punkt gegen die Bestimmungen des Amazon-Partnerprogramms.

      Falls Dich dort jemand meldet (Neider & Konkurrenten gibt’s immer!), schmeißt Amazon Dich ohne Vorwarnung aus dem PartnerNet raus und sperrt Dich lebenslang.

      Am besten liest Du Dir mal die Regeln durch – vermutlich zum ersten Mal. 😛

      Dies nur als gut gemeinter Hinweis.

      Schöne Grüße,

      Rainer

  10. Wow! Das sind wirklich Zahlen, von denen ich nur träumen kann.

    Ich bin vor einigen Monaten mit einigen Nischenseiten gestartet, habe aber erst monatliche Klickzahlen (alle zusammen) von knapp 100. Und der Verdienst ist dadurch leider auch erst im sehr kleinen zweistelligen Bereich.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*