nachhaltige Geldanlagen – eine Option

Heute gibt es zur Abwechselung mal einen völlig anderen Blogbeitrag. Es geht dieses Mal nicht um das Geldverdienen im Internet, sondern um das Anlegen von Geld – wodurch selbstverständlich auch wieder Geld verdient wird. So schließt sich der Kreis.

Falls Sie also Interesse daran haben, Ihr Geld zu vermehren, so lesen Sie sich am besten die folgenden Tipps durch. Am Ende des Beitrags finden Sie ein kostenloses eBook zum Thema – laden Sie es sich einfach runter!

Kapitalanlagen nachhaltig gestalten

Wer heute über eine sinnvolle Kapitalanlage nachdenkt, die sowohl lukrative Renditechancen als auch größtmögliche Sicherheit und Liquidität bietet, entscheidet sich meist nicht für das wenig attraktive Konto- oder Versicherungssparen, sondern orientiert sich auf dem Markt der börsengehandelten Wertpapiere. Während einige Anleger – insbesondere erfahrene Investoren – direkt in einzelne Aktien investieren, entscheiden sich viele Investoren für offene Fonds (Publikumsfonds) oder börsennotierte Indexfonds (ETFs).

Die Auswahl des richtigen Anlageinstruments

Ein Investor sollte nach Einholung umfassender Informationen über die Chancen und Risiken eine individuelle Anlageentscheidung treffen, die seiner Persönlichkeit im Hinblick auf Renditeerwartung und Risikobereitschaft entspricht. Dazu können Ratgeber-Websites wie http://www.meinegeldanlage.com eine wichtige Orientierungshilfe bieten.

Bei der Anlage in Fonds ist die Auswahl des Produkts entscheidend. Die langfristige Performance des Fonds über fünf oder zehn Jahre sind für den Anleger ein wichtiges Indiz für die künftige Wertentwicklung. Einige Fonds besitzen eine eindrucksvolle langfristige Erfolgsgeschichte. Ein Blick in die Fachzeitschriften für Anleger oder in entsprechende Vergleichsportale im Internet erleichtern die Auswahl wesentlich.

Nachhaltige Kapitalanlagen

Zunehmend wird – auch bei Fondsanlagen – Wert darauf gelegt, eine Geldanlage nachhaltig zu gestalten. Dazu eignen sich insbesondere Fonds, die in Aktien von Firmen investieren, die nachhaltige Produkte erzeugen oder schwerpunktmäßig im Umweltschutz tätig sind. Wer ein nachhaltiges Investment sucht, stößt oft auf Angebote, in denen Beteiligungen an Solar- oder Windparks bzw. in der plantagenmäßigen Landwirtschaft beworben werden. Hier ist allerdings zu beachten, dass diese Beteiligungen meist in Form von Kommanditanteilen erfolgen, sodass der Anleger ein eigenes unternehmerisches Risiko trägt. Hier sollte ein Einstieg nur nach intensiver Prüfung des Geschäftsmodells erfolgen.

Bitte beachten Sie auch:

Mein Video-KursAzon KickStart-Kurs

Mein eBookDie Amazon-Affiliate-Gefahren

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Bitte LIKEN Sie ihn. Oder TEILEN Sie ihn bei Facebook!
Über Azon-Profi 77 Artikel
Ich verdiene meine Brötchen seit Jahren mit Affiliate-Marketing: Amazon und Digistore24. Reisefan. Vater von drei Kindern. Sprachpurist. Literat. Kritischer Geist. MGTOW. Ersteller digitaler Produkte. Leichtes Helfersyndrom. Zu nett.

1 Kommentar

  1. Nachhaltige Geldanlagen werden für immer mehr Anleger interessant. Letzendlich lohnt sich ein Vergleich zwischen den unterschiedlichen Möglichkeiten. So kann man sich einen sehr guten Überblick über Alternativen verschaffen.

Kommentare sind deaktiviert.