Bodenschätze – Werden Ressourcen unterschätzt

Heutzutage hört man immer, dass die Ressourcen von Bodenschätzen immer mehr abnehmen und in einigen Jahrzehnten wichtige Bodenschätze einfach nicht mehr da sein werden.
Ist dem wirklich so, oder werden die Reserven von Bodenschätzen noch lange Zeit ausreichen, um damit wichtige Aufgaben in der Industrie, Gesundheitswesen und Handel erledigen zu können.
Bodenschätze bedeuten Wohlstand und Unabhängigkeit und wohl den Ländern die über riesige Mengen an Bodenschätzen verfügen. Leider ist das nicht in allen Ländern so, dass der Wohlstand allen zugute kommt, sondern wie oft nur einer Minderheit.

Bodenschätze früher und heute

Waren es in der Vergangenheit, dass Gold und Gewürze als die kostbarsten Stoffe angesehen wurden, so sind das heutzutage oftmals die so genannten Industriemetalle die sich immer größerer Nachfrage erfreuen und damit deren Wert dadurch automatisch steigt.
Früher mussten Gewürze wie Pfeffer aus Fernost über die Seidenstraße nach Europa transportiert werden, eine mühevolle, gefährliche und riskante Angelegenheit. Von dem notwendigen Zeitaufwand mal abgesehen. Heut kann man fast überall Gewürze kaufen.
Da mag es nicht verwundern, das zur damaligen Zeit der Wert der Gewürze in Gold aufgewogen wurde.

In der Gegenwart benötigt die Raumfahrt, Luftfahrt und Autoindustrie Edelmetalle wie Silber und Palladium um damit hochwertige moderne Technik herzustellen. In Zeiten wo E-Mobilität angesagt ist, werden in Zukunft diese Metalle wohl noch gefragter sein.
Zählt Silber zwar zu den herkömmlichen Bodenschätzen, so kann man nicht verleugnen, dass dieses Metall für Industrie und Gesundheitswesen ein unverzichtbares Gut geworden ist.
Das Problem, die Ressourcen an Silber nehmen dadurch dramatisch ab, was momentan Jahr für Jahr verarbeitet wird kann gar nicht gefördert werden, nur durch zusätzlich Recycling ist es möglich, Silber in ausreichenden Mengen einzusetzen.
In Krankenhäusern werden Rohre und Leitungen mit Silber behandelt, Silber tötet Keime ab und sorgt somit für Sterilität.
Das fatale dabei, Silber kann momentan durch keinen anderen Stoff ersetzt werden, der nahezu ähnlichen Nutzen bringt.

Palladium wird ebenfalls in der Industrie verwendet, die Reserven nehmen ebenfalls rapide ab. Die Preise steigen immerzu und in der Zwischenzeit wird Palladium im Preis schon höher gehandelt als wie Gold. Und das ganze trotz, dass der Goldankauf Köln boomt.

Ressourcen ausfindig machen

Experten vermuten, dass in den Ozeanen sowie in der Arktis und Antarktis noch große Reserven von Bodenschätzen lagern.
Das ruft auch die Länder auf den Plan und sie erheben Gebietsansprüche wie zur Zeit in der Arktis.
Es gibt neben den klassischen Bodenschätzen noch andere kaum bekannte Stoffe die ebenfalls von großer Wichtigkeit für die Industrie und somit für den Wohlstand der Menschheit sind. Unter anderem das Metall Iridium, welches nur in ein paar Ländern auf diesem Planeten vorkommt und dort gefördert werden kann.

Um an die nötigen Bodenschätze zu kommen, gilt es unentdeckte Regionen dieser Erde zu erforschen und nach Bodenschätzen Ausschau zu halten. Doch auch diese würden nach einer gewissen Zeit ausgehen – und dann?

Fazit

Damit die Menschheit Wohlstand durch Bodenschätze auf lange Zeit aufrechterhalten kann, muss sie lernen mit diesen Stoffen vernünftig und haushaltend umzugehen. Nur wenn möglichst sorgsam damit verfahren wird, nach Ersatzstoffen Ausschau und umweltfreundlich und nachhaltig produziert wird, dann haben auch Bodenschätze eine Zukunft.
Das ist ein Lernprozess um den die Menschheit nicht herumkommen wird, die Menschheit muss sich immer vor Augen halten – wir haben nur eine Erde.

Über Azon-Profi 74 Artikel
Ich verdiene meine Brötchen seit Jahren mit Affiliate-Marketing: Amazon und Digistore24. Reisefan. Vater von drei Kindern. Sprachpurist. Literat. Kritischer Geist. MGTOW. Ersteller digitaler Produkte. Leichtes Helfersyndrom. Zu nett.