DigiBar: die neue Portalseite für digitale Produkte

DigiBar digitale Produkte

In der letzten Woche war ich mal wieder fleißig. Umgetzt habe ich eine Idee, die mir vor ein paar Wochen gekommen war: nämlich eine Portalseite für digitale Produkte zu erstellen, die für eine möglichst perfekte Win-Win-Win-Situation sorgt.

Ob mir das gelungen ist? Ich weiß es nicht. Es ist einfach mal ein Versuch. Ein neues Projekt, das ich in den nächsten Monaten testen werde. Die Idee an sich ist ja gar nicht mal schlecht, finde ich. Aber ich habe keine Ahnung, ob sie funktioniert.

Die Idee, die dahinter steckt, ist die Folgende:

Menschen (ich nenne sie «Publisher»), die ein/ihr eigenes digitales Produkt erstellt haben und es Affiliates bei Digistore24 zum Bewerben anbieten, können dieses Produkt auf der neuen Webseite einstellen. Und zwar absolut kostenlos.

Digitale Produkte sind in diesem Fall:

  • eBooks
  • Video-Kurse

Ich meinerseits als Webseiten-Admin SEO-optimiere danach den Rest – und füge u.a. auch meinen Digistore-Affiliate-Link ein. Danach bewerbe ich das Produkt in (un)regelmäßigen Abständen auf den unterschiedlichsten Wegen.

Vorteil für den Publisher: Er hat zusätzliche Werbung, einen weiteren Ort im Internet, an dem sein Produkt auftaucht. Außerdem kann er, wenn er es denn will, aus dem Werbebeitrag heraus einen DoFollow-Backlink zu einer seiner Webseiten setzen.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Einnahmen bzw. Umsätze des Publishers ansteigen, wenn sein Produkt auf meiner Portalseite gelistet ist und ich dafür Werbung mache. So ganz unerfahren bin ich in diesem Bereich ja schließlich auch nicht.

Vorteil für den Kunden: Geht mein Plan auf, so wird die «DigiBar» eine Art «Marke». Der Begriff ist eingängig und daher leicht zu merken. Das spricht sich rum. Kunden werden also verstehen: «In der DigiBar, da gibt’s Produkte, die meine Probleme lösen.» Sie wissen also gleich, wo sie suchen können, wenn sie der Schuh irgendwo drückt.

Der Vorteil für mich selbst besteht natürlich darin, das ich zusätzliche Einnahmen als Affiliate generiere. Dafür tue ich ja auch etwas. Beispielsweise veröffentliche ich selbst auch Beiträge über ausgewählte Produkte Dritter. Also über Fremdprodukte.

Oder aber ich vervollständige, optimiere und ergänze alle Texte, die Publisher über ihre eigenen Produkte in der «DigiBar» einstellen – besonders die zuletzt erwähnte Arbeit sollte zeitlich nicht unterschätzt werden! Da sitze ich schnell eine Stunde dran.

Interessierte «Publisher», die mehr wissen möchten, sollten sich am besten mal nacheinander (!) die folgenden drei Info-Texte in der «DigiBar» durchlesen:

Nun wünsche ich allen ganz viel Spaß mit der «DigiBar»!

Bitte beachten Sie auch:

Mein Video-Kurs ⇒ Azon KickStart-Kurs

Mein eBook ⇒ Die Amazon-Affiliate-Gefahren

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Bitte LIKEN Sie ihn. Oder TEILEN Sie ihn bei Facebook!
Über Azon-Profi 78 Artikel
Ich verdiene meine Brötchen seit Jahren mit Affiliate-Marketing: Amazon und Digistore24. Reisefan. Vater von drei Kindern. Sprachpurist. Literat. Kritischer Geist. MGTOW. Ersteller digitaler Produkte. Leichtes Helfersyndrom. Zu nett.